HeaderImage

Wasserundurchlässigkeit von Beton

EN 12390-8

Bestimmung der Wassereindringtiefe unter Druck

Bei drückendem Wasser (in Tunnels, ARA’s, Tiefgaragen, Kellern, usw.) bestimmt vor allem die Dichtigkeit des Betons die Dichtigkeit des Bauwerks. Weitere Faktoren sind allfällige Risse, Fugen, Kiesnester, usw.

  • Prüfkörper erstellen (Würfel oder Bohrkern)
  • Abdichten des Prüfkörpers, um Wasseraustritt zu verhindern
  • Prüffläche unter Wasserdruck setzen (5 bar, 72 h)
  • Prüfkörper spalten
  • Wasserfront anzeichnen, ausmessen, beurteilen

Prüfgerät

Bestimmung der Eindringtiefe des Wassers

  • Maximale Eindringtiefe des Druckwassers [mm]
  • Wasserdichtigkeit des Betons
PDF (93 KB)