HeaderImage

Frostbeständigkeit (SIA Nr. 8)

Frostwechelverfahren
SIA 162/1
Prüfung Nr. 8

Bestimmung der Beständigkeit des Betons gegen Einwirkung von Frost

Beton, welcher mit Wasser in Kontakt kommt, ist durch Gefrieren des Wassers erhöhten Beanspruchungen ausgesetzt. Die Beständigkeit eines Betons gegenüber Frostbeanspruchung wird bei diesem Versuch geprüft.

  • Entnahme von Bohrkernen aus dem Bauwerk oder aus Würfeln
  • Prüfkörper 120 Frost-Tauzyklen unterwerfen; 3 Zyklen/Tag
    Gefrieren bei -25 °C an der Luft, Auftauen bei +20 °C im Wasser
  • Vor der Prüfung und periodisch E-Modul messen
  • Berechnung des Abfalls des E-Moduls

N50 = Anzahl Zyklen, bei welchen der E-Modul-Abfall 50 % ist

hohe Frostbeständigkeit N50 ≥ 100

tiefe Frostbeständigkeit N50 ≤ 20

PDF (42 KB)