HeaderImage

Mikroskopische Untersuchung am Dünnschliff

IMP-Methode

  • Untersuchung und Beurteilung des Beton-Gefüges
    Bei Schadenfällen sehr aussagekräftige Methode, da viele Merkmale im Mikrogefüge Rückschlüsse auf die Herstellung und die Beanspruchung des Betons ermöglichen.
  • Bestimmung des Aufbaus von Beschichtungen
    Hierbei wird die Anzahl Schichten und deren Dicken bestimmt.
  • Imprägnieren des Betons mit fluoreszierendem Harz
  • Herstellen des Dünnschliffs (Dicke 0.025 - 0.03 mm), so dass der Beton lichtdurchlässig ist
  • Visuelle Begutachtung unter dem Mikroskop

Gefügeanalyse

Aufbau einer Beschichtung; Schichtdicke 2 mm

  • Umfassende Beurteilung des Gefüges inkl. Abschätzung des w/z-Wertes
  • Bestimmung des Aufbaus und der Dicke von Beschichtungen
PDF (83 KB)