HeaderImage

Durchführung

  • Oberflächenschaden; lndizes I0 und I1
    Schäden werden visuell gemäss SN 640 925 "Schadenskatalog" erfasst und die lndizes I0 und I1 berechnet. Alle 5 m wird ein digitales Bild der Strasse aufgenommen.
  • Längsebenheit; Index I2
    In jeder Radspur werden alle 12.5 mm Messpunkte registriert. Das digitale Profil (Wellenlängen 0.3 bis 200 m) kann man beliebig auswerten; z. B. nach SN 640 520 (Sw-, W-Werte) oder nach EN 13036-5 (IRI, PSD)
  • Querebenheit; Index I3
    Bei 100 km/h werden Querprofile im Abstand von 5 m registriert. Dank des künstlichen Horizonts konnen die Spurrinnentiefe T und die theoretische Wassertiefe t berechnet werden.