HeaderImage

Forum Strasse 2018


> BIM Building Information Modeling
> 3-D/GPS-gesteuertes Fräsen / Einbau / Verdichten
> Entwicklungen der Fertiger und Walzen

Der Index 4.0 taucht je länger desto häufiger in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen auf; nun also auch im Strassenbau; Strassenbau 4.0. Damit werden alle Veränderungen verstanden, welche infolge der Digitalisierung bereits erfolgt sind und noch kommen werden. Die gesellschaftlichen Umwälzungen sind vor allem eines: eine grosse Chance! Klar gibt es Themen, bei welchen heute noch viele Fragezeichen und Vorbehalte bestehen. Im Vordergrund stehen da der Persönlichkeitsschutz, sowie das mangelnde Grundvertrauen in eine Branche, welche nicht unbedingt mit Zuverlässigkeit und Kundennähe glänzt (IT-Lösungen sind in der Regel «Bananen-Produkte», welche beim Kunde reifen…).

Doch wie gesagt; die Digitalisierung bietet vor allem Chancen. In der digitalen Vernetzung entlang des gesamten Lebenszyklus von Bauwerken liegt ein grosses wirtschaftliches Potenzial. Dieses reicht von Steigerungen der Produktivität über Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen bis hin zu neuen Geschäftsmodellen.

Nicht nur in der Planung, wo mit 3D-Modellen und der Visualisierung verschiedener Varianten der Bauherr unterstützt wird, und sondern auch auf Baustellen hält die Digitalisierung Einzug. Noch bis vor kurzem waren bei einem Aushub Geometer, Theodolit und Nivelliergerät tägliche Begleiter. Heute erhält der Baggerführer an jedem Punkt der Baustelle präzise Informationen via 3D-GPS-Steuerung. Was ist heute Stand der Technik bei der Vorbereitung einer Baustelle? Was leisten moderne 3D-Fräsen, welche Entwicklungen stehen vor der Türe? Beim Einbau und insbesondere bei den Walzen haben wir bereits grosse Fortschritte erlebt, aber es kommt noch vieles mehr.

Wie wollen beim nächsten Forum Strasse von internationalen Spezialisten und Vertreter der Marktführer hören, welche Tendenzen im Fokus stehen. Nutzen Sie die Gelegenheit eine Auslegeordnung zu einer der zentralen Fragestellungen zu erhalten und direkten Kontakt zu Fachleuten zu pflegen. Geniessen Sie einen Tag „Weiterbildung 4.0“, oder Neu-Deutsch „Infotainment“: Informationen, Networking und Unterhaltung.

Ich freue mich Sie in Olten begrüssen zu dürfen.
Dr. Christian Angst


 

 


 

Preis

Pro Person
CHF 380.00


Verantstaltungsort

Stadttheater
Frohburgstrasse 1
CH-4600 Olten

Mit der Bahn nach Olten
Am besten nutzen Sie für Ihre An- und Abreise nach Olten die Bahn. 3 Gehminuten ab Bahnhof SBB, unmittelbar nach der Bahnhofbrücke, finden Sie das Tagungszentrum im Stadttheater Olten. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die genauen Zugverbindungen.

Anfahrt mit dem Auto
Parkmöglichkeiten sind beschränkt vorhanden. Nebst den öffentlichen Parkplätzen der Aare entlang, besteht die Möglichkeit, das gegenüberliegende Parkhaus OL10 zu nutzen. Dieses steht gegen Gebühren zur Verfügung (nicht reserviert).


Für Ihre Fragen

Sabrina Müller
Telefon 062 389 98 62
s.mueller@impbautest.ch